• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

KinballerInnen mit einer perfekten Bilanz zum Meistertitel

 

„Da ist das Ding“, schrien die KinballerInnen des TC69 und reckten die Meisterschale in den Himmel. Nach einem anstrengenden Saisonfinale im bayerischen Bobingen, darf sich die 1. Mannschaft des TC Sterkrade erneut als Deutscher Kin-Ball Meister bezeichnen. Schon nach dem vorherigen Turnier in Dissen (Niedersachsen), wurde die Meisterschaft unter Dach und Fach gebracht. Trotzdem galt es ein weiteres Turnier zu spielen und bei einem Sieg ein rekordverdächtiges Ergebnis einzufahren.

Bei jedem Bundesligaturnier werden drei Vorrundenspiele und ein Finale ausgetragen. Bis dato konnte der TC69 alle Spiele und damit alle Turniere für sich entscheiden.

Das erste Match des Tages sollte jedoch für die Oberhausener schonmal eine Herausforderung werden. Gegen starke Stuttgarter aus Sillenbuch und die Münchner Elche, die am Ende die Vizemeisterschaft erringen konnten, entwickelte sich eine spannende und hochintensive Partie, bei der der TC Sterkrade sich letztendlich knapp durchsetzen konnte. Die folgenden Vorrundenspiele gegen Sillenbuch 2 und dem ASV Süchteln sowie Gastgeber Bobingen und dem TSG Dissen wurden ebenfalls souverän gewonnen, sodass man sich als erstplatzierte Mannschaft für das „Große Finale“ qualifizieren konnte. Vor den Augen zahlreicher Zuschauer und der Kinball-Community, sollte sich ein wahrer Finalkrimi entwickeln, bei dem erneut die beiden Topteams aus München und Oberhausen sowie die Newcomer aus Erfurt aufeinandertrafen.
Die Partie begann für den TC69 vielversprechend. Durch präzise Aufschläge und tolle Abwehraktionen konnte ein schneller erster Satzgewinn verbucht werden. Die positive Stimmung hielt jedoch nicht lange an. Leichtsinnige Fehler und mangelnde Durchschlagskraft in der Offensive führten zu einem nicht eingeplanten Satzverlust und einer jubelnden Erfurter Mannschaft. Angespornt von der schwachen Leistung, ging das Sterkrader Team deutlich fokussierter und stark verbessert in den dritten Spielabschnitt. Eine Führung konnte rasch herausgearbeitet werden, ein Sieg schien zu diesem Zeitpunkt vorprogrammiert zu sein. Doch dann wieder die einfachen Fehler und damit ein knapper Satzgewinn für die Münchner Elche. Spannender konnte es kaum sein, ein 1 zu 1 zu 1 vor dem entscheidenden Satz. Mit einer ungebremsten Zuversicht und 15 Siegen aus 15 Spielen im Rücken, startete der TC69 erneut furios. Der 1,22m große Ball landete nun häufiger zwischen den Abwehrreihen der gegnerischen Teams und sichere Punkte fielen, die jedoch vor allem vom Münchner Team immer wieder gekontert werden konnten. Ein wahres Kopf-an-Kopf-Rennen, das bis zum letzten Punkt ausgespielt werden musste. Und am Ende doch mit einem überglücklichen Sieger aus dem Ruhrgebiet, dem TC Sterkrade, der nach dem 16. Saisonsieg nun endlich die Meisterschale emporheben konnte. Ein wahrer Freudentag.

 

 

 


Aktuelles aus unseren Abteilungen

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

So finden Sie uns


Kontaktformular

Mit der Auswahl der Checkbox („Die Datenschutzerklärung erkenne ich an. “) willigen Sie ein, dass Ihre personenbezogenen Daten, welche Sie über das Kontaktformular weitergeben, durch die verantwortliche Stelle erhoben, gespeichert und verarbeitet werden. Ihre personenbezogenen Daten werden dabei zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage, sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert. Datenschutzerklärung (Link)

Büro Kontakt

In der Geschäftsstelle wird Dir Gisela oder Raisa zu den Geschäftszeiten gerne alle Fragen persönlich oder telefonisch beantworten und eventuelle Probleme beseitigen.

Du erreichst Sie
montags von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
mittwochs von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr

in der Geschäftsstelle:
Turnclub Sterkrade 1869 Oberhausen e. V.
Turnerweg 3, 46145 Oberhausen

telefonisch unter:
Tel: 0208 / 66 93 97
Fax: 0208 / 66 15 42

oder nutze unser Kontaktformular auf der linke Seite

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.