• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Kin-Ball Oberhausen

Omnikin „bleu“! -  Kin-Ball beim TC 1869 Sterkrade

An der Gesamtschule Osterfeld schon vor vier Jahren angekommen, bietet nun der TC 1869 Sterkrade der Sportart Kin-Ball eine neue Plattform und ermöglicht Interessierten, das abwechslungsreiche Spiel auszuprobieren und zu spielen.

Erfunden wurde die Sportart Kin-Ball 1986 im kanadischen Quebec von Mario Demers, einem Sportlehrer. Heute wird es in rund zwölf Ländern gespielt, seit einiger Zeit auch in Deutschland. 2001 wurde die erste Weltmeisterschaft ausgetragen.

Gespielt wird mit einem im Vergleich zu anderen Ballsportarten einen sehr großen Ball von einem Durchmesser von 1,22 m und knapp ein Kilogramm. Ein Wettkampfspiel wird mit drei Teams gleichzeitig gespielt. Im Kin-Ball ist jede Spielposition gleichwertig. Alle Mannschaftsmitglieder, im Fachjargon auch „Zelle“ genannt, müssen direkt am Spielgeschehen teilnehmen, da es sonst Punkte für die anderen Mannschaften gibt. Die Teams sind in die drei Farben grau, blau und schwarz eingeteilt und spielen in der Regel auf einem Feld von etwa 21 x 21 Metern.

Der Spielablauf ist relativ simpel: Es halten drei Personen den Ball fest, ein vierter ruft >>Omnikin<<, gefolgt von der Farbe eines gegnerischen Teams. Erst danach darf er oder sie den Ball mit einem oder beiden Armen nach oben oder horizontal schlagen. Ziel als angreifende Mannschaft ist es, den Ball so zu spielen, dass dieser von der verteidigenden bzw. aufgerufenen Mannschaft nicht kontrolliert werden kann. Berührt der Ball den Boden, so bekommen das aufschlagende Team und die nicht-aufgerufene Mannschaft jeweils einen Punkt. Man braucht für Kin-Ball keine Netze oder Tore, sondern lediglich die Hälfte eines Handballfeldes.

Das faszinierende an dem Spiel ist, dass es sich durch die einfachen Techniken im Angriff und Abwehr sehr leicht und schnell erlernen lässt. Es werden Kooperation und Kommunikation zwischen den Spielerinnen und Spielern gefördert, da permanent Absprachen getroffen werden müssen und der Ball selten alleine unter Kontrolle gebracht werden kann. Vielfältige Spielbewegungen und Techniken zielen auf Schnelligkeit, Koordination und Ausdauer ab und bringen somit Abwechslung und Spaß ins Spiel.

Bis zu den Sommerferien trainiert die Kin-Ball-Mannschaft des TC 1869 Sterkrade in der Turnhalle der Gesamtschule Osterfeld.
Das Training findet immer am Montag in der Zeit von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr statt.
Interessierte Spielerinnen und Spieler sind gerne eingeladen.

Infos unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder 0208 669397 Mo.10-12 Uhr und Mi. 17-19 Uhr

 


Aktuelles aus unseren Abteilungen

  • Förderprogramm

    Förderprogramm

    Förderprogramm der Volksbank Rhein-Ruhr Um das WIR-GEFÜHL der Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund zu stärken und ein einheitliches Auftreten zu ermöglichen, benötigen wir, die Basketballabteilung Weiterlesen
  • MULTI - gelebte Interkulturalität

    MULTI - gelebte Interkulturalität

    Grundidee der MULTI ist die Begegnung und das friedliche Zusammentreffen von Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren aus verschiedenen Kulturkreisen. Bei gemeinsamen Aktivitäten erkennen die Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3

So finden Sie uns


Büro Kontakt

In der Geschäftsstelle wird Dir Gisela oder Raisazu den Geschäftszeiten gerne alle Fragen persönlich oder telefonisch beantworteten und eventuelle Probleme beseitigen.

Du erreichst Sie
Montags von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Mittwochs von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr

in der Geschäftsstelle:
Turnclub Sterkrade 1869 Oberhausen e. V.
Turnerweg 3, 46145 Oberhausen

telefonisch unter:
Tel: 0208 / 66 93 97
Fax: 0208 / 66 15 42

Email: info@tc69.de

oder nutze unser Kontaktformular auf der linke Seite

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.